Illustration Fördermittel

Auf dieser Seite finden Sie eine nicht abschließende Liste von Finanzierungsprogrammen und -initiativen, die den Unterzeichnern des Konvents zur Verfügung stehen.

Quick Reference Guide

PDF - 779.6 kB
Quick Reference Guide – Financing Opportunities for Local Sustainable Energy 2014-2020
Short guide outlining financing funds, programmes and schemes in a matrix format, making financing opportunities easy to find for Covenant Signatories and Coordinators.
English (en),
italiano (it)

INNOVATIVE FINANZIERUNGSMÖGLICHKEITEN

Fallbeispiele von anderen Konvent-Unterzeichnern zum Thema Finanzierung finden Sie in der Broschüre zu den verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten.. Sie finden eine Liste mit hilfreichen Quellenangaben am Fuß der Seite

PDF - 3.2 MB
Thematic leaflet on Inspirational Financing Schemes: Food for Thought for Covenant Signatories
This Thematic Leaflet seeks to provide an overview of the different funding opportunities available to Covenant Signatories at the local, regional, national and European level.
български (bg), čeština(cs), dansk (da), Deutsch (de), eesti (et), ελληνικά (el), English (en), español (es), français (fr), Gaeilge (ga), italiano (it), lietuvių (lt), latviešu (lv), magyar (hu), Malti (mt), Nederlands (nl), polski (pl), português (pt), română (ro), slovenčina (sk), slovenščina (sl), suomi (fi), svenska (sv)

EUROPÄISCHE FÖRDERMITTEL, DIE AUF NATIONALER UND REGIONALER EBENE VERWALTET WERDEN

Strukturfonds & Kohäsionsfonds

Die europäische Kohäsionspolitik weist drei wichtige Finanzierungsinstrumente auf:

  • Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)
  • Der Europäische Sozialfonds (ESF)
  • Der Kohäsionsfonds

Weitere Informationen

Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) für verbesserte Energieeffizienz und Nutzung von erneuerbaren Energien in bestehenden Wohngebäuden

  • In jedem Mitgliedstaat sind Ausgaben für Verbesserungen der Energieeffizienz und zur Nutzung von erneuerbaren Energien in bestehenden Wohngebäuden bis zu einem Betrag von 4 % der insgesamt aus dem EFRE zugewiesenen Finanzmittel förderfähig.
  • Mitgliedstaaten sollten existierende Prioritäten abändern, um erhaltene Mittel (EFRE) auf energiesparende Maßnahmen in bestehenden Wohngebäuden umzuschichten.
  • Eine formelle Bewilligung der Operationellen Programme durch die EU-Kommission ist nicht nötig.
  • Mitgliedstaaten müssen nicht bis Ende 2013 mit der Umsetzung der nötigen Veränderungen warten.

Nähere Informationen

Mitteilung der Kommission: „Beitrag der Regionalpolitik zum nachhaltigen Wachstum im Rahmen der Strategie Europa 2020“->http://ec.europa.eu/regional_policy...]’

JESSICA: technische Hilfe

Die Initiative JESSICA – Joint European Support for Sustainable Investment in City Areas (Gemeinsame europäische Unterstützung für nachhaltige Investitionen in städtische Gebieten) – wurde von der Europäischen Kommission und der Europäischen Investitionsbank in Zusammenarbeit mit der Entwicklungsbank des Europarates entwickelt.

Neue Verfahren ermöglichen es den Mitgliedstaaten, den Strukturfonds für rückzahlbare Finanzierungen zur Realisierung von Projekten zu nutzen, die Bestandteil integrierter Pläne für die nachhaltige Stadtentwicklung sind. Diese Finanzierungen werden über Stadtentwicklungsfonds oder bei Bedarf über Holdingfonds in Form von Eigenkapital, Darlehen und/oder Garantien vergeben.

Nähere Informationen

JASPERS: technische Hilfe

JASPERS – Joint Assistance to Support Projects in European Regions (Gemeinsame Hilfe bei der Unterstützung von Projekten in europäischen Regionen) – unterstützt die 12 mittel- und osteuropäischen EU-Staaten bei der Vorbereitung von Großprojekten, die aus dem Struktur- und Kohäsionsfonds gefördert werden können. Ziel ist es, Quantität und Qualität von der Kommission zur finanziellen Bewilligung vorgelegten Projekten zu erhöhen. Die Unterstützung aus JASPERS wird kostenlos bereitgestellt und zielt darauf ab, verfügbare Mittel schneller zu integrieren.

Nähere Informationen

Kooperationsprogramm INTERREG IV A

Im Rahmen dieses Programms wird die grenzübergreifende Zusammenarbeit benachbarter Gebiete in Europa gefördert. Ziel ist der verbesserte Erfahrungsaustausch zwischen den europäischen Gebieten und das Finden gemeinsamer Lösungen im Problemfall. Die Grundidee liegt darin, das Rad nicht immer wieder neu erfinden zu müssen, sondern politische Maßnahmen und Strategien, die in einem Gebiet bereits erfolgreich umgesetzt wurden, auch anderswo schneller nachahmen zu können. Der Mehrwert solcher Projekte ist manchmal immateriell – verbesserte Kenntnisse, Kapazitäten und Kontakte sowie neue Erfahrungen; manchmal werden allerdings auch Pilotprojekte finanziert und Investitionen getätigt.

Nähere Informationen

Kooperationsprogramme INTERREG IV B

Diese Art der Kooperation ermöglicht Pilotprojekte, Investitionsvorbereitung und kleinere Investitionsvorhaben.

Nähere Informationen


EUROPÄISCHE FÖRDERMITTEL, DIE ZENTRAL VON DER EU-KOMMISSION VERWALTET WERDEN

Kooperationsprogramme INTERREG IV C & URBACT

Interregionale Zusammenarbeit (INTERREG IV C): Die Projekte konzentrieren sich ausschließlich auf den Erfahrungsaustausch und gelegentlich auf kleine Pilotprojekte – wie das Testen von Methoden und Instrumenten. Investitionsvorhaben werden nicht gefördert.

Nähere Informationen

URBACT: Europäisches Austausch- und Lernprogramm zur Förderung nachhaltiger Stadtentwicklung. Städte können bei der Entwicklung von Lösungen für große städtische Herausforderungen zusammenarbeiten. Dadurch wird die zentrale Rolle bekräftigt, die sie bei der Bewältigung der zunehmend komplexen gesellschaftlichen Herausforderungen spielen.

Nähere Informationen

Horizont 2020

Horizont 2020 wurde im Jahr 2014 als Nachfolger des Programms „Intelligente Energie – Europa“ auf den Weg gebracht.

Horizont 2020 ist das zentrale Förderinstrument der Innovationsunion, einer Leitinitiative des Rahmenprogramms Europa 2020, mit deren Hilfe die globale Wettbewerbsfähigkeit Europas gestärkt werden soll. Das 80 Mrd. Euro starke Förderprogramm der Europäischen Kommission für Forschung und Innovation hat die Programmschwerpunkte Wissenschaftsexzellenz, führende Rolle der Industrie und gesellschaftliche Herausforderungen.

Öffentlichen Stellen stehen dabei einige Fördertöpfe zur Finanzierung nachhaltiger Energieprojekte zur Verfügung.

Weitere Informationen

ELENA-Fazilität

Die ELENA-Fazilität – European Local Energy Assistance – stellt Zuschüsse für technische Hilfe bereit. Vorhaben, die für eine solche Unterstützung in Frage kommen, sind z.B. Machbarkeits- & Marktstudien, die Strukturierung von Investitionsprogrammen, Geschäftspläne, Energieaudits, Vorbereitung für Vergabeverfahren & vertragliche Vereinbarungen sowie Investitionsprogramm-Management durch neu eingestelltes Personal. Ziel ist es, verstreute lokale Projekte zu systemischen Investitionen zu bündeln und bankfähig zu machen.

Die Maßnahmen in den Aktionsplänen der Kommunen sowie Investitionsprogramme müssen anderweitig finanziert werden, z.B. durch Darlehen, EDUs oder Strukturfonds.

ELENA wird durch das Programm Intelligente Energie – Europa finanziert und verfügt über ein Jahresbudget von 15 Mio. €.

Nähere Informationen

ELENA-KfW

Diese neue Einrichtung für technische Hilfe wurde von der Europäischen Kommission in Zusammenarbeit mit der deutschen Bankengruppe KfW ins Leben gerufen. Gefördert werden mittlere Investitionsvorhaben unter 50 Mio. €, der Schwerpunkt liegt auf dem Emissionsrechtehandel.

ELENA-CEB

ELENA-CEB wurde von der Europäischen Kommission und der Entwicklungsbank des Europarates geschaffen und stellt technische Hilfe für Investitionsvorhaben im Bereich des sozialen Wohnungsbaus zur Verfügung.

Nähere Informationen

EBRD-ELENA

Das Instrument EBRD-ELENA unterstützt kommunale, regionale und andere öffentliche Stellen bei der Ausarbeitung und Finanzierung von Investitionen im Bereich nachhaltige Energie.

Das Instrument trägt bis zu 90 % der technischen Kooperationskosten für die Entwicklung und Umsetzung von nachhaltigen Energieprojekten in Gemeinden, z. B. für Machbarkeits- und Marktstudien, Identifizierung und Ausarbeitung finanzierungsfähiger Projekte, Geschäftspläne, Energieprüfungen, Umsetzung und Überwachung von Projekten, Aufbau von Projektstellen sowie die Durchführung von Ausschreibungsverfahren.

Das Instrument unterstützt von der EBWE (EBRD) geförderte Energieeffizienzprojekte in den folgenden fünf Bereichen:

  • kommunale Bauprojekte
  • Fernwärme
  • öffentlicher Personennahverkehr
  • kommunale Infrastrukturprojekte
  • Versorgungsnetze

Gefördert werden die folgenden Länder: Bulgarien, Kroatien, Estland, ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien, Ungarn, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, Slowakei und Slowenien.

weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie auch von der EBWE.

Smart Cities

Unterzeichner des Konvents, die eine politische Verpflichtung zum Klimaschutz eingegangen sind und einen umfassenden Aktionsplan für nachhaltige Energie vorgelegt haben, können auch von der Technologiekomponente der europäischen Energiepolitik profitieren. Die Smart-Cities-Initiative unterstützt eine begrenzte Zahl größerer Technologieprojekte von Städten und Regionen, die richtungsweisende Maßnahmen für Mobilität sowie nachhaltige Energienutzung und -erzeugung enthalten.

Sie stützt sich auf andere Initiativen des Strategieplans für Energietechnologie (SET-Plan) – besonders auf die Europäische Solar-Initiative (ESI) und die Europäische Stromnetz-Initiative (EEGI) – und auf die unter dem Europäischen Konjunkturprogramm eingeführte Öffentlich-Private Partnerschaft für Gebäude und „Grüne Autos“.

Nähere Informationen

Europäischer Fonds für Energieeffizienz

2011 wird ein neuer europäischer Investmentfonds für nachhaltige Energiekonzepte aufgelegt. Dieser Fonds nutzt die unverbrauchten 146 Mio. € aus dem europäischen Konjunkturerholungsprogramm, um durch Mitfinanzierung der Europäischen Investitionsbank Behörden und öffentlichen Stellen stellvertretend Eigenkapital, Garantien und Fremdkapitalprodukte anbieten zu können. Prioritäten für den Fonds sind Investitionen in Gebäude, lokale Energieinfrastruktur, Anlagen für erneuerbare Energiequellen und städtische Mobilität.

Kommunale Finanzierungsfazilität

Die Kommunale Finanzierungsfazilität ist eine Initiative der EU-Kommission und der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE). Sie soll kleinen und mittelgroßen Kommunen und deren Versorgungsunternehmen in Ländern, die der EU 2004 und 2007 beigetreten sind (Tschechische Republik, Estland, Ungarn, Lettland, Litauen, Polen, Slowakei und Slowenien, Bulgarien und Rumänien) dabei helfen, Kredite bei Geschäftsbanken zu erhalten. Die Fazilität setzt eine EBWE-Finanzierung in Form von langfristigen Darlehen und/oder Risikoteilung ein.

Nähere Informationen

Initiative für nachhaltige Energie (Sustainable Energy Initiative)

Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE) fördert in einigen Ländern kommunale nachhaltige Energiekonzepte.

Die Förderbereiche sind z. B. kommunale Energieinfrastruktur, Verkehrsmittel und Emissionshandel; Zielgruppen sind Städte und Gemeinden, lokale Banken, kleine und mittlere Unternehmen und andere lokale Akteure.

Nähere Informationen


Nützliche Quellen

PDF - 3.2 MB
Thematic leaflet on Inspirational Financing Schemes: Food for Thought for Covenant Signatories
This Thematic Leaflet seeks to provide an overview of the different funding opportunities available to Covenant Signatories at the local, regional, national and European level.
български (bg), čeština(cs), dansk (da), Deutsch (de), eesti (et), ελληνικά (el), English (en), español (es), français (fr), Gaeilge (ga), italiano (it), lietuvių (lt), latviešu (lv), magyar (hu), Malti (mt), Nederlands (nl), polski (pl), português (pt), română (ro), slovenčina (sk), slovenščina (sl), suomi (fi), svenska (sv)
FUNDING
Title Author Date
Smart Cities Financing Guide - Expert analysis of 28 municipal finance tools for city leaders investing in the future Smart Cities Council. Developed by the Center for Urban Innovation at Arizona State University 2015
Final report of the CSI Europe European Commission, URBACT network 2015
"Energy Efficiency – the first fuel for the EU Economy : How to drive new finance for energy efficiency investments" Energy Efficiency Financial Institutions Group (EEFIG) 2014
Overcoming the split incentive barrier in the building sector JRC 2014
Financing Sustainable Urban Mobility Booz&Co 2014
Local Innovations to Finance Cities and Regions FMDV 2014
"Enabling synergies between European Structural and Investment Funds, Horizon 2020 and other research, innovation and competitiveness-related Union programmes" European Commission’s Directorate-General for Regional Policy 2014
"Technical guidance: Financing the energy renovation of buildings with Cohesion Policy funding" European Commission’s Directorate-General for Energy 2014
Using EU funding mechanism for Smart Cities European Commission November 2013
The new LIFE financial instruments European Commission 2014
Interim report on the pilot phase of the Europe 2020 project bond initiative European Commission 2013
Closing the circle: funding schemes for energy efficiency investments in 2014-2020 European Investment Bank 2014
Bonds and climate change: The state of the market in 2014 Climate Bonds Initiative 2014
URBAN MOBILITY
Title Author Date
Guidelines - Developing and Implementing a Sustainable Urban Mobility Plan Rupprecht Consult September 2011
Final ADVANCE Audit Scheme and Guidelines (Auditing and certification scheme to increase the quality of sustainable urban mobility plans in cities) Traject November 2013
ENERGY COOPERATIVES
RESCOOP Final Report Dirk Vansintjan 2015
RESCOOP Best practices report RESCOOP 20-20-20 consortium 2014
RESCOOP Guide to engage and manage stakeholders RESCOOP 20-20-20 consortium 2014
Handbook on investment schemes for RESCOOP projects RESCOOP 20-20-20 consortium 2014
PUBLIC LIGHTING
Title Author Date
Financing public lighting modernisation Covenant of Mayors Office December 2015
Guide: Energy Performance Contracting for Streetlight Refurbishment Streetlight-EPC project 2015
Checklist: Energy Performance Contracting for Streetlight Refurbishment Streetlight-EPC project 2015
FAQs: Energy Performance Contracting for Streetlight Refurbishment] Streetlight-EPC project 2015
TOOLS
FRESH - Financial simulation tool (See introduction to use here) ICE 2013
SDH Online Calculator - (See description here) Steinbeis 2014
CEEM (self assessment) online tool CEEM 2014
HES (self assessment) online tool HES 2012
E-RETROFIT-KIT (tool kit for passive house retrofit) E-Retrofit 2007
LEAF LEAF 2014
Twitter
Tauschen Sie
Facebook
Werden Sie Fan
der Konvent-Seite
Newsletter
Immer den akutellen
monatlichen Newsletter
Rss feeds
Zum Erhalt
von Nachrichten in Echtzeit
Mit der politischen Unterstützung der Europäischen Kommission Mit der politischen Unterstützung der Europäischen Kommission. Die Webseite wird durch das Konvent-Büro verwaltet.
Registration form | Neues | Agenda | Site map | RSS-Info | Danksagungen | Rechtliche Hinweise